Allein die Liebe zählt!

wacker_kathrin_klDas Evangelium zu leben, bedeutet für mich, zu lieben! Und lieben wiederum bedeutet, sich zu verschenken. Diese Liebe zeigt sich in ganz vielen Formen, sie zeigt sich als Hilfsbereitschaft, als Nächstenliebe und als Freundschaft. Eine ganz besondere Form der Liebe ist das Verzeihen. Das hat mit unglaublicher Liebe zu tun. Jedes Wort des Evangeliums ist echt eine Botschaft, auch wenn diese Botschaft manchmal versteckt sein kann. Das ist mir besonders in einem Friedenscamp in Bosnien, an dem ich teilgenommen habe, bewusst geworden. In diesen Wochen, in denen wir jeden Tag nach einem Motto aus dem Evangelium gelebt haben, hab ich verstanden: Alle Worte des Evangeliums haben mit Liebe zu tun.

Aus dem Friedenscamp habe ich viele Erfahrungen mit nach Hause nehmen dürfen. Eine davon hatte mit dem Gesamt-Motto des Camps zu tun. Das lautete: „Wir sind geschaffen um zu lieben!“ Dieses Motto hat irgendwie total viel Frucht gebracht und es hat viel zum Erfolg des Camps beigetragen. Dieses  Motto haben wir Tag für Tag im Arbeitsalltag des Camps gelebt. Es hat uns die Augen geöffnet. Durch die konkreten kleinen Schritte der Liebe sind uns viele schöne, lebenswerte Momente geschenkt worden. Diese Momente „passierten“, weil wir versucht haben, mit echter Nächstenliebe ernst zu machen.

Mir ist durch diese Liebe zu jedem Nächsten (Ein Motto war: ALLE lieben!) eine große Vielfalt klar geworden. Wie unterschiedlich sind doch unsere Religionen, Lebensweisen und Kulturen!  Aber gerade in diesen großen Unterschieden hab ich eine große Offenheit und Warmherzigkeit aller Menschen im Camp gespürt. Und total verblüffend für mich war: Ich hab gespürt, ob jemand Teilnehmer des Camps war – und damit auch versuchte, das Evangelium zu leben -  oder nicht. Das hat mich beeindruckt.

Diese Erfahrung habe ich versucht, in meinem Auslandsjahr weiterzuleben. Denn jetzt, wo ich diese Zeilen aufschreibe, bin ich für ein Jahr in England. Ich bekomme hier jeden Monat ein kleines Kärtchen mit einem Wort aus dem Evangelium. Und jeder, der es bekommt, lebt ja mit dieser kleinen Karte. Aber ich muss Euch sagen: Mein Lieblingsmotto „ Wir sind geschaffen um zu lieben!“ ist bisher noch nicht „getoppt“ worden! Vielleicht liegt das daran, dass ich zweieinhalb Wochen ganz intensiv mit diesem Motto gelebt habe.

Also: Wenn wir uns entscheiden, das Evangelium leben zu wollen, dann müssen wir uns total  intensiv damit beschäftigen und  wirklich unser Bestes geben! Denn in jedem Wort des Evangeliums spricht ja Jesus zu uns. Und seine Worte sind nicht immer leicht! Aber wenn wir unsere Liebe echt verschenken, dann kommen ganz gute Früchte dabei heraus. Das ist meine Erfahrung, die ich mit Euch allen teilen möchte!

Kathrin Wacker

Drucken