Unerwarteter Besuch

Gestern Abend hatten wir einen Grillabend in unserm Offenen Treff, wo wir alle Kinder und Jugendlichen ab Klasse 6 eingeladen haben. Vorher war ich noch zum Messedienen in der Kirche und irgendwie traurig, weil ich mit all dem im Augenblick so wenig anfangen kann. Aber ich hatte ja das Evangelium gehört, wo es hieß, es gibt keine größere Liebe, als wenn einer sein Leben für seine Freunde hingibt. Dann dachte ich mir: Klasse, dann muss ich wohl doch weitermachen und zum Grillen gehen, ich hatte es meiner Freundin dort versprochen. Wir rechneten nicht mit viel Besuch, weil immer so die Gleichen da waren und dann wohl auch wiederkommen würden.
Auf einmal tauchte aber eine eher unerwartete Gruppe muslimischer Jugendlicher auf und mischte unseren Laden etwas auf. Im Leitungsteam kamen direkt Stimmen auf, ob das denn unsere Zielgruppe sei, da sie auch mit etwas anderen Erwartungen zu uns kamen und auch einige bei uns mit Vorurteilen zu kämpfen hatten. Ich hab mich dann aber ("ALLE lieben" im Hinterkopf) dafür eingesetzt, dass wir alles daran setzen, ihnen zu zeigen, dass sie willkommen sind. Ich habe ihnen angeboten, ihre eigene Musik aufzulegen und noch Geflügel zu kaufen, wenn sie mit uns essen wollten. Sie waren total dankbar und sind sogar noch bis zum Ende  geblieben! Ein paar Kontakte sind auch zwischen unseren "Stammgästen" und ihnen aufgekommen.  Ich hoffe nun, dass sie wiederkommen und wir unsere Kulturen öfter unter ein Dach bekommen!
KS

Erfahrungen, Gemeinsam schaffen wir das!

© All rights reserved. go4peace 2021

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau!

Kontakt:

Meinolf Wacker
Kirchplatz 7
59174 Kamen

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!